Fotografen,… ein Auf- und Ab

Das Thema Hochzeits-Fotograf ist deutlich schwieriger, als erwartet: Da sind verschiedene Themen unter einen Hut zu bringen:

  • Einerseits sollen uns die Bilder zuerst mal gefallen. Als passionierter Hobbyfotograf weiß man schon, auf was man achten muss… Die „Standards“ bekommen wohl auch die allermeisten hin, aber auf die Details achtet nicht jeder Fotograf und die machen es dann eben oft aus…
  • Die Bildsprache von den Bildern muss zum eigenen Stil passen. Wenn man selbst kitschige sehr weichgezeichnete Bilder nicht mag, der Fotograf aber dieses Mittel gerne einsetzte, dann wird’s wohl eher nix,…
  • Der Fotograf muss an dem gewünschten Termin Zeit haben, was angesichts dessen, dass Hochzeits-Hochsaison ist, nicht immer einfach ist…
  • Der Preis muss in einer Relation stehen… Die Billigen schließen sich meistens schon durch die obigen Kriterien aus, es gibt aber auch Fotografen, die wollen zur Grundgebühr von 500€ weitere 200€ für die Stunde. Wenn man 2h Shooting macht und dann fertig ist, dann mag das noch OK sein (wobei man das auch in ähnlicher Qualität für die Hälfte bekommt), aber mit  Portaits, Dokumentation des Gottesdiensten und einigen Familienbildern und den Pausen dazwischen, die ebenfalls bezahlt werden wollen kommt man dann schnell mal auf 2000€.
    Ein anderer Fotograf macht das Shooting ziemlich günstig, möchte dann aber pro Abzug bezahlt werden. Bei Preisen von 15€ fürs Bild wird es auch ziemlich schnell teuer. Von den 1200€ für ein Fotobuch mal ganz abgesehen…

Daher fragt man bei verschiedenen Fotografen an und fordert Preise und Beispiele an. Leider lässt sich das Ganze nicht super schnell entscheiden und so kann es dann passieren wie es uns passiert ist: Wir haben uns dann endlich für einen Fotografen entschieden und dann stellt sich heraus, dass er seinen Terminkalender nicht im Blick hatte und doch keine Zeit hat…

Dann fragt man den nächsten Fotograf für ein persönliches Kennenlernen an: Der hat in der Zwischenzeit natürlich weitere Anfragen bekommen und wir rutschen in der Reihenfolge eins nach hinten. Sein Kollege, der sonst kleinere Hochzeiten fotografiert hätte noch Zeit. Wir werden es uns anschauen.

Wir lernen aus der ganzen Geschichte: Wir müssen schneller entscheiden,…

 

One thought on “Fotografen,… ein Auf- und Ab

Comments are closed.